Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle wechselseitigen Ansprüche zwischen der

MAS medizinische Produkte Handel & Personalbereitstellung GmbH
(in der Folge kurz: „MAS“)
Hauptstraße 50
8431 Gralla
Österreich
Tel: +43 3452 85512
Fax: +43 3452 85512-3
E-Mail: office@mas.at

und ihren Kunden, sofern nicht anderslautende Bedingungen schriftlich vereinbart wurden.

2. Vertragsabschluss

2.1.    Die von MAS auf ihrem Internetauftritt oder in Katalogen, Preislisten, Prospekten, etc. angeführten Angaben zu den von ihr angebotenen Produkten (insbesondere ausgewiesene Preise) stellen kein Verkaufsangebot, sondern eine Einladung an den Kunden dar, ein Angebot abzugeben.
2.2.    Bestellungen des Kunden stellen verbindliche Kaufangebote dar. Der Vertragsabschluss erfolgt erst durch ausdrückliche Annahme durch MAS des vom Kunden gestellten Kaufanbots (siehe Punkt 2.5.).
2.3.    Für den Fall eines Bestellvorgangs im Onlineshop von MAS, hat der Kunde die Möglichkeit, die gewünschten Waren auszuwählen, diese im Warenkorb zu sammeln und zwecks Absendung der verbindlichen Bestellung den Button „zahlungspflichtig bestellen“ anklicken. Danach erhält der Kunde eine automatische Bestelleingangsbestätigung, die den Eingang der Bestellung dokumentiert, wobei diese noch keine Annahme des Kundenangebots darstellt.
2.4.    Nach Abgabe des Angebots prüft MAS die Verfügbarkeit der Ware. Ist die vom Kunden bestellte Ware nicht verfügbar, wird dies dem Kunden binnen angemessener Frist gesondert mitgeteilt.
2.5.    Ist die bestellte Ware verfügbar, wird das Angebot von MAS mittels Übersendung einer schriftlichen Bestellbestätigung angenommen. Der Vertrag zwischen MAS und dem Kunden kommt daher nur dann zustande, wenn dem Kunden die Bestellbestätigung versendet wird. Der Vertrag bezieht sich nur auf die Produkte, die in der Bestellbestätigung angeführt sind.

3. Preise und Versandkosten

Sämtliche Preise werden in Euro inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer angegeben. Preisirrtümer bleiben vorbehalten. Ist der korrekte Preis höher, so wird der Kunde von MAS kontaktiert und es kommt in diesem Fall der Vertrag nur dann zustande, wenn der Kunde auch zu diesem höheren Preis kaufen möchte und eine wirksame Vertragserklärung abgibt. Ist der Preis hingegen niedriger, so wird von MAS nur der niedrigere Preis verrechnet. Versandkosten werden, sofern solche anfallen, gesondert ausgewiesen.

4. Fälligkeit und Zahlung, Verzug, Eigentumsvorbehalt

4.1.    Für den Fall der Bestellung der Ware im Onlineshop ist der Kunde verpflichtet, die Gesamtsumme (samt allenfalls ausgewiesener Versandkosten) im Voraus zu bezahlen. Der Kaufpreis kann unter Verwendung der beim Abschluss des Bestellprozesses angezeigten Zahlungsarten erfolgen. MAS behält sich das Recht vor, die Zahlungsarten einzuschränken.
4.2.    Bei allen übrigen Bestellarten ist der Kaufpreis mit der Übermittlung der Bestellbestätigung, somit mit Zustandekommen des Vertrags, zur Zahlung fällig. Der Kunde verpflichtet sich auch in diesen Fällen, den Kaufpreis im Voraus zu bezahlen.
4.3.    Bei Vorauskasse hat der Kunde den Rechnungsbetrag innerhalb von sieben (7) Tagen nach Vertragsabschluss auf das Konto von MAS zu überweisen. Die Lieferfrist beginnt am Tag nach dem Zahlungseingang auf dem Konto.
4.4.    Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so ist MAS berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9% per anno zu verlangen. Darüber hinaus behält sich MAS vor, Ersatz für einen schuldhaft verursachten Schaden zu verlangen.
4.5.    Eine allfällige Rückzahlung des Kaufpreises an den Kunden erfolgt in der Form der ursprünglichen Bezahlung (das heißt, Gutschrift auf Kreditkarte oder Rückbuchung auf Konto).

5. Lieferung und Gefahrenübergang

5.1.    Sofern nichts anderes vereinbart wird, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei Zahlung per Vorauskasse beginnt die Lieferfrist nach Zahlungseingang auf dem Konto von MAS. Bei Zahlung per Kreditkarte beginnt die Lieferfrist spätestens am Tag nach dem Einlangen der Zahlung des Kreditkartenbetreibers zu laufen.
5.2.    Angaben über Lieferfristen sind grundsätzlich unverbindlich, soweit nicht im Einzelfall der Liefertermin von MAS in schriftlicher Form verbindlich zugesagt wurde. Teillieferungen sind zulässig. Vereinbarte Lieferfristen gelten vorbehaltlich unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb der Einflusssphäre von MAS liegen; insbesondere bei Fällen höherer Gewalt, Betriebsstörungen, Materialmangel, Streik usw. In diesen Fällen verlängert sich die Lieferfrist dementsprechend.
5.3.    Sollte jedoch die bestellte Ware, aus welchem Grund auch immer, nicht binnen dreißig (30) Tagen ab Beginn der Lieferfrist geliefert werden können, wird der Kunde von MAS informiert und kann dieser vom Vertrag zurücktreten. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird im Sinne des Punkts 4.5. rückerstattet.
5.4.    Wird die Lieferung nach Vertragsabschluss durch von MAS nicht zu vertretenden Umständen unmöglich, so ist MAS berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. MAS wird den Kunden unverzüglich über diese Umstände in Kenntnis setzen. Der bereits bezahlte Kaufpreis oder – bei teilweisem Vertragsrücktritt – ein Teil davon, wird im Sinne des Punkts 4.5. rückerstattet.
5.5.    Wird von MAS die Ware vertragsgemäß versendet und wird diese vom Kunden nicht wie vereinbart übernommen, so ist MAS berechtigt, auf Vertragserfüllung zu bestehen, wobei in diesem Fall der Kunde jedenfalls zur Tragung der Kosten einer neuerlichen Lieferung der Ware in üblicher Höhe verpflichtet ist. Weigert sich der Kunde vertragswidrig auch den zweiten Lieferungsversuch zu übernehmen, so ist MAS berechtigt, die Ware abholbereit in ihrem Lager zu verwahren. Die Gefahr für den zufälligen Untergang der Ware trägt der Kunde.

6. Rücktrittsrecht des Verbrauchers

6.1.    Ist der Kunde ein Verbraucher, so hat er das Recht, von einem im Fernabsatz oder einem außerhalb der Geschäftsräume von MAS abgeschlossenen Vertrag binnen vierzehn (14) Tagen und ohne Angabe von Gründen zurückzutreten. Die Rücktrittsfrist läuft ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von diesem benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren (bzw. bei Bestellung mehrerer Waren, die getrennt geliefert wurden, die letzte Ware) in Besitz genommen hat.
6.2.    Zur Ausübung des Rücktrittsrechts muss der Kunde innerhalb der oben genannten Frist eine an MAS gerichtete Erklärung übersenden, in der eindeutig zum Ausdruck gebracht wird, dass er den Vertragsrücktritt erklärt. Dabei müssen Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer sowie E-Mailadresse mitgeteilt werden.
6.3.    Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist versendet. Das Rücktrittsrecht steht dem Kunden nur dann zur Verfügung, wenn er den Vertrag als Verbraucher, und somit nicht als Unternehmer, abgeschlossen hat.

Folgen des Rücktritts

6.4.    Im Fall eines (gültigen) Vertragsrücktritts wird MAS dem Kunden alle geleistete Zahlungen, einschließlich der Versandkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Rücktritt bei MAS eingegangen ist, rückerstatten. Die Rückzahlung erfolgt im Sinne des Punkts 4.5. dieser AGB. In keinem Fall werden wegen der Rückzahlung Entgelte verrechnet.
6.5.    Bei Rücktritt von Verträgen, bei denen MAS im Fall des Rücktritts nicht ausdrücklich angeboten hat, die Ware selbst abzuholen, ist sie berechtigt, die Rückzahlung solange zu verweigern, bis sie entweder die Ware wieder zurückerhalten oder der Kunde einen Nachweis über die bereits erfolgte Rücksendung der Ware erbracht hat.
6.6.    Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, so hat er, auf eigene Kosten, die empfangene Ware unverzüglich, spätestens jedoch binnen vierzehn (14) Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung, an MAS zurückzustellen. Die Rückstellungsfrist ist gewahrt, wenn der Kunde die Ware innerhalb der Frist absendet.
6.7.    Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass die Ware ordnungsgemäß und insbesondere für den Rücktransport geeignet an MAS zurückgesendet wird.
6.8.    Den Wertverlust, welcher auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der nicht zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware notwendig war, hat der Kunde zu ersetzen. In diesem Fall ist MAS berechtigt, eine der wirtschaftlichen Wertminderung entsprechende Entschädigung zu verrechnen und diese vom Rückerstattungsbetrag in Abzug zu bringen.

7. Gewährleistung

7.1.    Sofern nichts anderes vereinbart wird, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Die Gewährleistungsfrist bei beweglichen Sachen beträgt dabei zwei (2) Jahre.
7.2.    Der Kunde hat eine Lieferung sofort nach Empfang eingehend zu untersuchen, und allfällige Gewährleistungsansprüche MAS gegenüber schriftlich geltend zu machen. Der Mangel ist nach Art und Umfang so deutlich zu kennzeichnen, dass MAS den Grund der Beanstandung deutlich erkennen kann.
7.3.    MAS wird die vom Kunden erhobene Beanstandung entgegennehmen, wobei mit der Entgegenahme kein Anerkenntnis von Gewährleistungsansprüchen verbunden ist. MAS wird die Beanstandung sorgfältig überprüfen und den Kunden innerhalb angemessener Frist über das Ergebnis der Überprüfung informieren. Zwecks Prüfung der Begründetheit der Reklamation ist MAS berechtigt, vom Kunden die Rücksendung der Ware zu verlangen.
7.4.    Im Fall einer begründeten Reklamation wird MAS die Ware entweder austauschen oder reparieren und dem Kunden allfällige Kosten für den Versand der Ware an MAS ersetzen.
7.5.    Die Gewährleistung ist bei Mängel, die durch den Kunden selbst verursacht wurden, ausgeschlossen. Dies ist insbesondere der Fall bei unsachgemäßer Handhabung oder Verwendung, Fehlbedienung, unsachgemäßer Beanspruchung oder nicht genehmigter Reparaturversuche.

8. Miete

8.1.    Je nach Verfügbarkeit, und um den Kunden das Testen der Geräte zu ermöglichen, kann MAS die entgeltliche Vermietung einzelner Waren für eine maximale Dauer von vierzehn (14) Tagen anbieten. Mietangebote sind jedenfalls unverbindlich.
8.2.    Für das Zustandekommen des Mietvertrags gilt Punkt 2. dieser AGB sinngemäß.
8.3.    Der Mietbeginn ist in der Bestellbestätigung angeführt. Der Mietvertrag hat eine Dauer von vierzehn (14) Tagen und endet mit Ablauf dieser Frist, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf. Im Fall einer vorzeitigen Rückgabe der Ware, an die MAS kein Verschulden trifft, erfolgt keine, auch nicht anteilige, Minderung oder Rückerstattung des Mietzinses.
8.4.    Vor Mietbeginn hat der Kunde den vollständigen Mietzins und die gesondert bekanntzugebenden Transportkosten zu bezahlen sowie eine Kaution für allfällige Beschädigungen zu erlegen. Die Höhe des Mietzinses und der Kaution sind der Preisliste zu entnehmen. Punkt 4. dieser AGB gilt im Fall einer Vermietung sinngemäß.
8.5.    Der Kunde hat binnen drei (3) Tagen nach Mietende auf eigene Kosten die gemietete Ware an MAS zurückzusenden oder diese in den Räumlichkeiten von MAS während der regulären Öffnungszeiten zu retournieren. Die dreitägige Frist bleibt gewahrt, sofern der Kunde innerhalb dieser Frist das Paket bei der Post oder einem sonstigen Zusteller zur Rücksendung übergibt. Punkt 6.7. gilt sinngemäß.
8.6.    Nach Retournierung der Ware wird MAS diese binnen zweier Arbeitstage auf allfällige Schäden prüfen. Sollten keine vom Kunden zu verantwortenden Schäden festgestellt werden, wird MAS dem Kunden binnen sieben (7) Tagen die erlegte Kaution im Sinne des Punkts 4.5. rückerstatten.
Sollte MAS bei der Überprüfung der Ware vom Kunden schuldhaft verursachte Schäden feststellen, wird sie diese unverzüglich dem Kunden anzeigen. Die Kosten für die erforderliche Reparatur werden von der erlegten Kaution zur Gänze abgezogen. Eine allenfalls verbleibende Restkaution wird dem Kunden gemäß Punkt 4.5. binnen sieben (7) Tagen rückerstattet. Sollten die Reparaturkosten die erlegte Kaution übersteigen, so verpflichtet sich der Kunde, den Differenzbetrag binnen sieben (7) Tagen nach entsprechender Benachrichtigung an MAS zu zahlen.
8.7.    Wird die Ware vom Kunden nach Mietende nicht fristgerecht im Sinne des Punkts 8.5. retourniert, so wird MAS dem Kunden den vollständigen Kaufpreis der Ware laut aktuell geltender Preisliste verrechnen. Der Kunde verpflichtet sich, den Kaufpreis binnen sieben (7) Tagen an MAS zu zahlen. Bis zur vollständigen Bezahlung, bleibt die Ware im Eigentum von MAS.
8.8.    Entscheidet sich der Kunde während aufrechtem Mietvertrag die jeweilige Ware zu erwerben, so wird MAS dem Kunden den vollständigen Kaufpreis fakturieren und den erhaltenen Mietzins sowie die erlegte Kaution auf den Kaufpreis anrechnen und somit von diesem in Abzug bringen. Der Kunde verpflichtet sich in diesem Fall, den Differenzbetrag zum vollständigen Kaufpreis binnen sieben (7) Tagen an MAS zu zahlen. Bis zur vollständigen Bezahlung, bleibt die Ware im Eigentum von MAS.

9. Haftung

MAS haftet nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten. Für leichte Fahrlässigkeit haftet MAS nur hinsichtlich der sie treffenden Hauptleistungspflichten, bei Personenschäden und Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

10. Aufrechnung, Zurückbehaltung, Forderungsabtretung

Mit einer Forderung darf der Kunde nur dann aufrechnen, wenn seine Forderung rechtskräftig festgestellt oder von MAS schriftlich anerkannt wurde. Forderungen des Kunden gegen MAS dürfen nicht an Dritte abgetreten werden, sofern nicht im Einzelfall Abweichendes vereinbart wurde oder der Kunde ein berechtigtes Interesse an der Abtretung nachweist.

11. Datenschutz

11.1.    Die Bestimmungen zu Datenschutz werden in einer ausführlichen Datenschutzinformation zusammengefasst, die auf unserem Internetauftritt www.mas.at/datenschutz respektive www.epad-friends.at/datenschutz gesondert dargestellt werden. Der Kunden findet dort auch die erforderlichen Informationen über die Verwendung von Cookies. MAS verarbeitet die vom Kunden für die Abwicklung der Bestellung erforderlichen und darüber hinaus freiwillig bekanntgegebenen personenbezogenen Daten der Kunden, wie Personendaten, Kontaktinformationen, persönliche und berufliche Daten, elektronische Identifizierungsdaten sowie individuelle Daten zum Kaufverhalten und Umsatzdaten. Der Kunde stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.
11.2.    Der Kunde kann diese Zustimmung jederzeit durch schriftliche Mitteilung an MAS widerrufen. MAS ist berechtigt, die IP-Adresse von Kunden zu speichern, um online Bestellungen nachweisen zu können. Der Kunde ist verpflichtet, MAS Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekannt zu geben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, wenn sie an die zuletzt bekannt gegebene Adresse gesendet werden.

12. Sonstiges, Erfüllungsort, Gerichtsstand

12.1.    Es gilt ausschließlich österreichisches Recht als vereinbart, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Verweisnormen.
12.2.    Alleiniger Gerichtsstand ist das für die Stadt Graz sachlich zuständige Gericht. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 14 des Konsumentenschutzgesetzes, ist Gerichtsstand das für den Wohnsitz des Kunden zuständige Gericht. Der Kunde kann Klagen gegen MAS aber auch an dem zuvor genannten Gericht einbringen.
12.3.    Die AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in ihren übrigen Teilen verbindlich.